21. November 2014 - SZ-Kalenderaktion

Die Sächsische Zeitung berichtete vergangenen Freitag über die neuen Stadtgut-Jahreskalender 2015 mit dem Thema "Handarbeit". Unter allen Einsendern von Geschichten, Erfahrungsberichten, Fotos zu diesem Thema verlosten wie 3 Exemplare. Vielen Dank für die Teilnahme. Je ein Stadtgut-Kalender geht an: Marina Hasse (Kodersdorf), Helga Zeuner (Görlitz) und Ursula Dorn (Görlitz - Fotos rechts).






10. November 2014 - Bei uns kräht der Hahn

Dass auch Hähne in den Herden leben, ist bei der Legehennenhaltung leider nicht überall selbstverständlich. Warum das so ist und was geändert werden kann, wird in diesem Artikel des Bioland IM FOKUS Magazins erklärt. In unseren Herden kommt derzeit 1 Hahn auf 99 Hennen. Zum Austausch von Erfahrungen und Diskutieren neuer Ansätze in der Legehennenhaltung findet am kommenden Mittwoch bei uns im Stadtgut in Zusammenarbeit mit Bioland ein Geflügelseminar statt.





28. Oktober 2014 - Ende der Apfelernte

Heute war es so weit: nach gut 10 Wochen Ernte haben wir für dieses Jahr den letzten Apfel gepflückt. Vielen Dank an all unsere Erntehelfer (stellvertretend Agnieszka, Katarzina, Beata und Robert rechts im Bild), die unermüdlich jeden einzelnen Apfel behutsam von den Bäumen geholt haben. Die diesjährige Ernte ist insgesamt eine gute, quantitativ wie qualitativ.





20. Oktober 2014 - Wilde Müllberge

Leider kommt es immer wieder vor, dass auf einigen unserer ökologisch bewirtschafteten Flächen wilde Müllberge entstehen. Das ist nicht nur ärgerlich, es ist auch nicht gerade sehr nachhaltig. Aus den Augen ist nicht aus dem Sinn. Die nachhaltige Entsorgung des Mülls geht uns alle etwas an, am besten wird durch bewussten Umgang mit Verpackungen etc. gar nicht erst so viel Müll produziert, so werden auch die Ressourcen geschont. Tipps, wie man aus altem Kram auch wieder etwas Neues machen kann, gibt es unter anderem hier zum Thema Upcycling. Der Görlitzer Recycling Hof nimmt u.a. verschiedene Altmetalle und Bauschutt an und so mancher Hausmüll eignet sich hervorragend zum Kompostieren.





11. September 2014 - lecker, lecker

Seit fast 4 Wochen können wir nun schon wieder die frischen Stadtgut-Äpfel genießen. Beim Pflücken der Früchte begegnen wir immer mal wieder Genossen anderer Arten, die es sich ebenfalls schmecken lassen. Hier eine Hornisse, die friedlich am Apfel frisst. Wissenswertes zu Hornissen gibt es auch beispielsweise hier beim NABU.





28. August 2014 - Die Junghennen kommen ins Grüne

Ab heute nutzen unsere 23 Wochen alten Junghennen und -hähne neben den Stall- und Außenklimabereichen auch den Grünauslauf. Auf 1,3 ha Grünfläche können sich die Tiere tummeln, scharren, im Sand baden, im Schatten von Bäumen und Sträuchern chillen oder worauf auch immer sie Lust haben. Um den Tieren etwas Eingewöhnungszeit an den Stall zu gewähren, der ihr Schlaf-, Trink-, Futter- und Ort zum Eierlegen ist, blieben die Tore zum Grünauslauf nach ihrer Ankunft mit 19 Wochen vorerst noch verschlossen.





27. August 2014 - Baustelle Apfelsortierung

Unsere neue Apfelsortierungsanlage steht seit heute und wird kommende Woche in Betrieb genommen. 2 Kühlzellen sind ebenfalls schon fertiggestellt. Die große Lagerhalle mit weiteren Kühlzellen nimmt langsam Form an. Fundament und Gerüst stehen, so dass die Bauarbeiten voraussichtlich Mitte Oktober beendet werden. Durch den Um- bzw. Neubau der Anlage an unserem Hauptstandort an der Landeskrone fallen zukünftig die zeit- und kostenintensiven Transporte unserer Äpfel zur bisherigen Sortierung und Lagerung in Hilbersdorf weg.





22. August 2014 - Getreideernte beendet

Heute haben wir unsere diesjährige Getreideernte beendet. Insgesamt war es eine gute Ernte für uns. Das Getreide, das wir vorrangig für die Fütterung unserer Hühner verwenden und aufbereiten, hatte mitunter sehr gute Lebensmittelqualitäten, sodass wir beispielsweise den Weizen auch als Backweizen weiterverwenden können. In den kommenden Tagen gehen die Vorbereitungen für die Zwischenfrucht- bzw. Winteraussaat los.





18. August 2014 - Apfelernte

Seit einigen Tagen gibt es wieder unsere leckeren Stadtgut-Äpfel. Die ersten beiden Sorten Pinova und Retina sind schon sonnengefärbt und werden gerade gepflückt. Ab 01.09. werden uns zusätzlich Erntehelfer beim Pflücken der weiteren 16 Sorten unterstützen.





14. Juli 2014 - Stallmisten

Alle 2 Wochen misten wir die Hühnerställe aus. Bei 5 Ställen kommen so 2 Anhänger Hühnermist zusammen. Dieser wird zwischengelagert und im Herbst, wenn wir mit der Ernte fertig sind, auf unsere Felder ausgebracht.





11. Juli 2014 - Gerstenernte

Vor einer Woche haben wir mit der Ernte der Wintergerste begonnen. Bisher sind 25 der 39 Hektar gedroschen. Die nächste reife Feldfrucht wird dann der Weizen sein.





10. Juli 2014 - Wenn es stürmt ...

Auch das kommt vor: durch den gestrigen Sturm ist an einer unserer Apfelanlagen ein Wildkirschbaum vom angrenzenden Wald abgeknickt und mit seinen etwa 10 m Höhe auf 2 Apfelreihen gestürzt. Zu zweit beschäftigte uns das Beräumen einen halben Tag und brachte uns nun für den Winter etwas zusätzliches Feuerholz. Die Schäden an Zaun und Apfelbäumen blieben bemerkenswerterweise sehr gering.





07. Juli 2014 - Sauerkirsch-Selbstpflücke

Seit heute können wieder Sauerkirschen gepflückt werden. Auf der Plantage Am Loenschen Gut stehen die Tore für Selbstpflücker montags bis freitags von 7.00 bis 16.00 Uhr und samstags von 7.00 bis 14.00 Uhr offen - bis alle Kirschen gepflückt sind. Bitte Eimer mitbringen.





05. Juli 2014 - "Wir haben es satt"-Demo in Dresden

"Heute haben in Dresden über 3000 Menschen für gutes Essen und eine zukunftsfähige Landwirtschaft in Sachsen demonstriert. Sie haben sich für die Wertschätzung unserer Nahrungsmittel und deren Erzeugung stark gemacht und einen Wandel in der sächsischen Agrarpolitik gefordert. Zu der Demonstration hatte das im Mai dieses Jahres neu gegründete Agrar- und Verbraucherbündnis "Meine Landwirtschaft Sachsen" aufgerufen, dem zahlreiche Verbraucher- und Erzeugerverbände, Umwelt- und Naturschutzvereine und Bürgerinitiativen angehören." weiterlesen  





03. Juli 2014 - Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Die DBU lud vom 30. Juni bis 03. Juli zur 20. internationalen Sommerakademie zum Thema "Nachhaltige Landwirtschaft - Vom Leitbild zum konkreten Handeln" in Ostritz - St. Marienthal ein. In zahlreichen Plenumsvorträgen und Arbeitskeisen ging es darum, wie der steigende Bedarf an Nahrungs- und Futtermitteln bei begrenzten Flächenressourcen auf den heute existierenden landwirtschaftlichen Flächen befriedigt werden kann und gleichzeitig schädigende Wirkungen auf Wasser, Boden, Luft, Arten und Biotopen zu minimieren. Abgerundet wurde das Treffen von Fachleuten aus Landwirtschaft, Ernährung, Handel, Politik, Verbraucher- und Naturschutz durch den Besuch des Stadtgut Görlitz als einen Beispielbetrieb für nachhaltige ökologische Landwirtschaft.





30. Juni 2014 - Herzlich Willkommen Jennifer

Wir begrüßen Jennifer Schulz in unserem Team. Bevor ihre Ausbildung zur Gärtnerin Obstbau am 01. August im Stadtgut beginnt, schnuppert sie schon als Praktikantin im Obstbau rein. Wir freuen uns sehr und wünschen Dir eine schöne und spannende Zeit bei uns.





20. Juni 2014 - Betriebsausflug

Heute fand unser jährlicher Betriebsausflug statt. Mit der gesamten Belegschaft fuhren wir nach Polen und besichtigten das Eko-Gut Mirsk. Anschließend ging es weiter nach Swieradow Zdrój und mit der Seilbahn hinauf auf den Stóg Izerski (Heufuder). Von dort aus wanderten wir zum Smrk (Tafelfichte), dem mit 1124 m höchsten Berg im böhmischen Isergebirge in Tschechien. Die recht milden Temperaturen waren doch angenehm und wenn die Wolkendecke gelegentlich aufriss, bot sich uns ein atemberaubender Blick.





15. Juni 2014 - Blütenpracht (oder: Schleim drüber die 2.)

Unsere Bemühungen, die Biodiversität weiter zu fördern, haben nicht nur Widersacher... Auf einem neu geschaffenen Saum neben einem unserer Äcker blühen derzeit die Anfang April ausgepflanzten Kuhnelken, Kornblumen, der Mohn und die Kamille. Danke Lutz Zwiebel für diese Pracht!





12. Juni 2014 - Hagel

Der gestrige Hagel mit Korndurchmessern bis zu 3 cm hat seine Spuren bei uns hinterlassen. Besonders unsere Äpfel sind davon betroffen. Die Schalen der jungen Früchte weisen Druckstellen und Risse auf. Sofern es durch die Risse nicht zur Fäule kommt, hat dies zwar keinen Einfluss auf den Geschmack und den Nährwert des Obstes, entspricht aber leider bei den ausgereiften Früchten nicht mehr der Vermarktungsnorm für höchste Qualität, die vor allem äußere Merkmale beurteilt. Wie groß der Schaden für uns ist, lässt sich momentan noch nicht absehen.





10. Juni 2014 - "Feldtag ökologischer Sojaanbau"

Im Rahmen des Soja-Netzwerks fand heute bei uns ein Feldtag zum Wissensaustausch zwischen Forschung, Beratung und Praxis statt. Das Verbundvorhaben ist Teil der Eiweißpflanzenstrategie des Bundes mit dem Ziel der Ausweitung und Verbesserung des Anbaus und der Verwertung von Sojabohnen in Deutschland. Wir bauen seit 2012 Sojabohnen an, die derzeit als Futtermittel zur Eiweißversorgung unserer Hühner eingesetzt werden.





06. Juni 2014 - Apfelsägewespen

In diesem Jahr haben die Apfelsägewespen ordentlich bei uns zugeschlagen. Sie bohren ein Loch in die jungen Früchte und legen dort ein Ei ab, aus dem nach etwa 14 Tagen eine Raupe schlüpft, die sich bis zum Kernhaus durchfrisst. Die Larven können bis zu 3 Jahre im Boden überdauern, daher hilft bei Befall nur das Ausschneiden und die Entsorgung der Früchte. Bei uns ist ein großer Teil der Sorte Topaz betroffen.





12. Mai 2014 - Schleim drüber!

Immer mehr begeisterte Zeitgenossen interessieren sich für die Wiederansiedlung seltener Pflanzen. Bei einem unserer Naturschutzprojekte - der Wiederansiedlung der Knäuel Glockenblume - freuten sich die Nacktschnecken so sehr, dass sie von den 3 Wochen zuvor gesetzten 2-jährigen Exemplaren nur wenig mehr als Schleim übrig ließen. Blätter und Knospentriebe fraßen sie fast gänzlich ab. Auch der starke Regen zuvor setzte den Pflanzen ordentlich zu. Naturschutz hat viele Widersacher...





10. Mai 2014 - Buntes Markttreiben

Görlitz hat einen neuen Treffpunkt für Jung und Alt zum Schlendern, Schlemmen, Ausprobieren und vieles mehr. Neben dem wöchentlichen Markt auf dem Elisabethplatz, fand am Samstag die Neue Marktwirtschaft zum ersten Mal statt und wurde von den Görlitzern und Besuchern aus der näheren, aber auch der ferneren Umgebung, toll angenommen. Unser Eierlauf war ein Highlight für die Kids. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Besuchern unseres Marktstandes und freuen uns auf weitere tolle Markttage.





17. April 2014 - Trecker fahr`n!

Heute gab es für die Kinder des Waldkinderkartens Statthaus e.V. eine besondere Überraschung: als kleines Dankeschön für die tollen Bilder, die sie uns gemalt hatten, luden wir alle ein, eine Runde auf dem Traktor beim Grubbern des Ackers mitzufahren. Wir hatten eine Menge Spaß! In diesem Sinne - frohe Ostern!





07. April 2014 - Neue Internetplattform

Seit heute gibt es eine neue zweisprachige interaktive Internetplattform für Innovative Agrarumweltpraktiken - Agroprak. Sie hat zum Ziel, die Umweltsituation in der Landwirtschaft zu verbessern, umweltgerechte Betriebskonzepte wie den ökologischen und biologisch-dynamischen Landbau zu fördern sowie den Wissensaustausch zwischen Forschung und Praxis zu intensivieren. "AgroPrak" wurde im Rahmen des Projektes "AG Forum - grenzüberschreitendes Forum für Umweltschutz in der Landwirtschaft", einem transnationalen Projekt im Grenzgebiet von Sachsen und Niederschlesien erstellt und durch die Europäische Union gefördert.





06. April 2014 - BioOst

Am Sonntag fand zum 2. Mal die BioOst in den Berliner Messehallen statt. Wir waren wieder mit einem Gemeinschaftsstand zusammen mit Beerenbunt Kaiser, Natur-Obsthof Hauke, Biofrucht Senst und Helene-Maier-Stiftung vertreten. Für die Deko hatten uns freundlicherweise die Kinder des Görlitzer Waldkindergartens ein paar Bilder von Früchten gemalt.





31. März 2014 - Feldversuch

In Kooperation mit der HTW Dresden führen wir derzeit einen Versuch zur Optimierung der Bodendüngung durch. Dazu werden verschiedene Mikronährstoffe, Phosphor, Schwefel und Kalk ausgebracht und die Wirkung auf Erbsen, Gerste und Ackerbohnen untersucht. Das Ganze findet im Rahmen des BÖLN - Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft statt.





10. März 2014 - Neue Exkursionstermine

Auch in diesem Jahr möchten wir Sie herzlich einladen, uns in unserem Stadtgut zu besuchen und einen Einblick in die ökologische Landwirtschaft zu bekommen. Im Mai geht es wieder los, bis September an 5 Terminen. Weitere Infos gibt es hier.





07. März 2014 - Nebliger Schnitt

Etwas Frost und viel Nebel - so begann der heutige Morgen im Obstbau beim Apfelbaumschnitt, wobei diese Impression entstand. Mit dem Schnitt der Sorte ELSTAR sind wir fast durch, auch insgesamt kommen wir auf unseren ca. 35 Hektar Fläche mit Apfelbäumen gut voran.




27. Februar 2014 - Mist für den Acker

Die Hälfte der Flächen, auf denen wir in diesem Jahr Hafer mit Untersaat Klee drillen, ist nun mit Mist von unseren Hühnern gedüngt und gepflügt. Seit August letzten Jahres stand hier ein Zwischenfruchtgemenge mit 9 verschiedenen Pflanzensorten, unter anderem Phacelia und Ölrettich, als Erosionsschutz und um den Stickstoff an der Bodenoberfläche zu halten.



15. Januar 2014 - Holz für die Heizung

Seit einigen Tagen sind wir dabei, die aus unserem Wald entnommenen Baumstämme zu zersägen und zu zerspalten, um sie für unsere Holzheizung passend zu machen. Bei den relativ milden Temperaturen bisher benötigen wir etwa 1 Raummeter pro Woche, um eine angenehme Arbeitstemperatur in unseren Gebäuden zu erzielen.



08. Januar 2014 - Verwirrung

Die fast frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Tage sorgten auch bei unseren Pflanzen für Verwirrung. Die Fruchtknospen der Apfelsorte Pilot sind bereits jetzt stark ausgeprägt. In einigen Regionen Deutschlands blühen sogar schon die Kirschen. Bleibt zu hoffen, dass der Wintereinbruch nicht mit starken Frösten kommt, sondern vorher eine schützende Schneedecke vorhanden ist.


 
 

Stadtgut Görlitz GmbH | An der Landeskrone 14 a | 02827 Görlitz | Telefon 03581 7329-0 | Telefax 03581 7329-20 | E-Mail info@stadtgut-goerlitz.de
Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-006